Erben gesucht: Brambach aus Köln

muenzen-3

Aus dem heutigen Kölner Stadt-Anzeiger, Nr. 274, 24.11.2015:

Beschluss 29 VI 534/15: Am 04.10.2014 verstarb in Köln der am 08.02.1931 in Köln geborene, zuletzt in Köln wohnhaft gewesene Theodor
Brambach. Als gesetzliche Erben kommen in Betracht: a) der Bruder des Erblassers Franz Bruno Bramhach geb. 19.06.1925 in Köln: dieser
ist seit dem 2. Weltkrieg vermisst. Fr ist vermutlich im Mai 1945 an der Ostfront bei Breslau gefallen, ein Sterbenachweis konnte
nicht beschafft werden, b) der Bruder des Erblasser-Vaters Johann Brambach, geb. 15.03.1883 in Köln (Eltern: Theodor Rrambach u.
Catharina Brambach geb. Pfennig); ein Sterbenachweis konnte nicht beschafft werden; ob er Kinder hinterlassen hat ist nicht bekannt.
An die Stelle eines vorverstorbenen Erben treten gegebenenfalls dessen Abkömmlinge. Die in Betracht kommenden gesetzlichen Erben
werden aufgefordert, sich unter genauer Darlegung des Verwandtschaftsverhältnisses binnen 6 Wochen ab Veröffentlichung beim
Amtsgericht – Nachlassgericht – Köln zu melden. Anderenfalls wird der Erbschein ohne Berücksichtigung ihrer Erbrechte erteilt. Der
Reinnachlass beträgt ca. 60.000.00 Euro. Köln, 02.11.2015, Amtsgericht.

Download Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.