Hilfe gesucht: Unbekannte Soldatengräber gefunden

Liebe Familienforscher,
ich habe hier eine Anfrage aus Holland. Marten Otte aus Nantillois und Jan de Mik aus Boerdonk (Holland) suchen die Nachfahren von deutschen Soldaten des I. Weltkrieges.

Marten Otte, hat in den Wäldern von Gesnes-en Argonne (Nordfrankreich) einbisher unbekanntes Soldatengrab mit  einem Grabstein gefunden. Darauf sind fünf gefallene deutsche Soldaten des I. Weltkrieges verzeichnet.

Der Volksbund für Kriegsgräberfürsorge und die französische Partnerorganisation kannten diese Fundstelle bisher nicht. Die Angehörigen von zwei Soldaten wurden inzwischen von den beiden Holländern gefunden.

Gesucht werden nun die Nachfahren der drei nachstehenden Soldaten, die in den deutschen Verlustlisten aufgeführt sind:

  • Musketier Karl Schymura, wohnhaft gewesen in Nicolai, Kreis Pleß
  • Josef Katzer, wohnhaft gewesen in Schodelwitz, Kreis Frankenstein
  • Ernst Wo(o)kittel, wohnhaft gewesen in Großburg, Kreis Strehlen.

Alle Soldaten gehörten dem schlesischen (preußischen) Infanterieregiment 165, 1. Kompanie, an.
Alle drei Soldaten starben am 2. 9. 1914.
Die Soldaten liegen wahrscheinlich in einem Sammelgrab.
Gesucht werden jetzt die Nachfahren, um die Angehörigen über das Grab ihres Familienangehörigen zu  unterrichten.

Wer kann weiterhelfen oder hat eine Idee, wo man hier ansetzen könnte.
Leider sind die preußischen Stammrollen verbrannt.

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Download Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.